Mein Erlebnis auf dem gefährlichsten Flughafen der Welt

Der Tenzing Hillary Airport in Lukla, Nepal. Die Start- und Landebahn ist nur 527 Meter lang und weist ein Gefälle von 12 Prozent auf. Auf der einen Seite endet die Piste vor der Felswand eines Berges, auf der anderen vor einem etwa 600 Meter tiefen Abhang. Die Flugzeuge starten und landen daher jeweils nur in eine Richtung. Für die Landungen haben die Piloten nur einen Versuch, ein Ausweichen oder Durchstarten ist aufgrund der umliegenden Berge nicht möglich. Zusätzlich machen ihnen starke Fall- und Schwerwinde zu schaffen. Nachmittags wird der Flugbetrieb aufgrund des Wetters und der Thermik auf 2.846 Metern über dem Meeresspiegel fast immer eingestellt. Aus diesen Gründen gilt der Tenzing Hillary Airport in Lukla als gefährlichster Flughafen der Welt. Und es ist die erste Prüfung, die Wanderer auf dem Everest Basecamp Trail bestehen müssen.

Endlich lasse ich Kathmandu hinter mir. Zu lange habe ich schon auf ein Zeitfenster gewartet, in dem die Piloten das Risiko als zu hoch eingestuft haben. „Schlechte Sicht“ hieß es immer. Lukla sei geschlossen. Nach drei Tagen warten sitze ich nun in dieser kleinen Propellermaschine und schaue aus dem Fenster: Doch statt der nepalesischen Bergwelt sehe ich nur weiß. Es ist mir vollkommen unklar, wie die Piloten in dieser Wolkensuppe auf Sicht fliegen können. Nach etwa einer halben Stunde klart es auf und schon bald sehe ich die Landebahn vor uns, die fast senkrecht am Berg zu liegen scheint. Der Puls erhöht sich und die Handflächen werden feucht, als beim Blick nach vorne nur der Berg zu sehen ist und diese winzige Piste immer näher kommt. Dann setzt der Pilot die Maschine auf – nicht mal viel härter als gewöhnlich und der Magen wird samt Maschine direkt wieder nach oben gerückt. Die Motoren heulen auf und ich werde in den Gurt gedrückt. Halleluja, jetzt erstmal tief durchatmen. Ich bin da.

Seht euch in unserem Video Start und Landung an:

Dieser Artikel ist ein Beitrag zur Blogparade von Work and Travel und Backpacking die Beträge zu den „besten Flughäfen der Welt“ sammelt.

1 Kommentar

  1. Hallo Dennis,
    vielen Dank für die Teilnahme an meiner Blogparade!
    Der Flughafen muss wirklich unglaublich sein. Ich habe schon öfter davon gehört, war aber natürlich noch nie selber dort. Das Video ist super, man kann sich richtig vorstellen, wie Start und Landung sein müssen. Hut ab auch vor den Piloten, die diesen Flughafen anfliegen!
    LG Johanna

Kommentiere den Artikel

Bitte gib einen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen an