Mit der Eisenbahn durch Sri Lanka

Unterwegs auf den schönsten Bahnstrecken der Welt

Die Eisenbahn auf Sri Lanka ist ein gutes und zuverlässiges Verkehrsmittel. Sie verbindet eigentlich fast alle Orte, die touristisch interessant sind. Lediglich aus praktischen Gründen, wenn man zu häufig umsteigen müsste, ist die direkte Busverbindung empfehlenswert. Wir sind zwei Mal mit der Eisenbahn auf Sri Lanka unterwegs gewesen und beide Strecken waren atemberaubend. Von der Hauptstadt Colombo ging es durch tropische Regengüsse vorbei an Reisfeldern nach Anuradhapura. Ein paar Tage später haben wir dann den Zug von Kandy nach Ella genommen und stimmten staunend zu, dass dies wohl eine der schönsten Eisenbahnstrecken der Welt sein muss. Kandy liegt schon im zentralen Hochland, aber von dort geht es noch mal aufwärts, vorbei an zahllosen Teeplantagen, tiefgrünen Wäldern und nebelverhangenen Bergen in der Ferne. Wirklich großartig: Die Eisenbahnen auf Sri Lanka kennen nur ein Tempo und das ist gemütlich! So kann man prima aus einer der offenen Fenster oder Türen (!) heraus fotografieren, relaxen und diese wunderbare Landschaft bestaunen. Gelegentlich halten die Züge an nostalgischen Bahnhöfen und wenn der Fahrtwind wegbleibt, fühlt man diese Mischung aus kühler Hochland-Luft und brennend heißer Sonne auf der Haut.

Nur zeitlich sollte man die Stecken nicht unterschätzen. Für die paar Kilometer von Kandy nach Ella waren wir mehrere Stunden unterwegs.

Die schönsten Bilder findet ihr in dieser Galerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

und zum Schluss noch kurzer Clip mit Eindrücken:

Kommentiere den Artikel

Bitte gib einen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen an